Die Angaben zu den geschichtlichen Ereignissen und sonstigen Gegebenheiten - soweit sie mir nicht aus eigener Anschauung bekannt sind - habe ich entnommen:

Theod. Jos. Lacomblet, Urkundenbuch, 1840

Matthias Baux u.a., Chronik der Stadt Erkelenz, Historischer Verein
für den Niederrhein, 1857

Alfred Holder, Alt-celtischer Sprachschatz, 1896

Josef Gaspers und Leo Sels u.a., Geschichte der Stadt Erkelenz, 1926

Jack Schiefer, Zerstörung und Wiederaufbau im Kreise Erkelenz, 1948

Heimatkalender der Erkelenzer Lande, Jahrgänge 1952 - 1972

Lutz Mackensen, Etymologisches Wörterbuch, 1966

Institut für geschichtliche Landeskunde der Rheinlande an der Universität Bonn, Rheinischer Städteatlas, 1976

Gerhard Köbler, Germanisches Wörterbuch, 1982

Josef Lennartz und Theo Görtz, Erkelenzer Straßen, Schriften des Heimatvereins der Erkelenzer Lande, Band 3, 1982

Peter Anton Tholen, Die Ausgrabungen in der Pfarrkirche St. Lambertus zu Erkelenz, Früher Kirchenbau im Kreis Heinsberg, 1987

Paul Blaesen, Zeichen am Wege, Schriften des Heimatvereins der Erkelenzer Lande, Band 17, 1998

Heimatverein der Erkelenzer Lande, Genealogische Datenbank, CD 3 (Kirchenbuch von Erkelenz), 2001

Kurt Lehmkuhl u.a., Hohenbusch, 2002

Peter Paul Schweitzer, Altdeutscher Wortschatz, 2002

Elisabeth Hamel und Theo Vennemann, Vaskonisch war die Ursprache des Kontinents, Spektrum der Wissenschaft Mai 2002

Hans-Joachim Kracht, Namenstagskalender des Erzbistums Köln, Herder 2002

Heinrich Goebels u.a., 200 Jahre Pfarrgemeinde St. Martinus Bor- schemich, 2004

Hans Vogt, Die Rheinischen Windmühlen, 2005

Heinrich Tischner, Sprachwissenschaft, Internetauftritt, 2005

Gerhard Köbler, Neuhochdeutsch-althochdeutsches Wörterbuch, 2006

Hans-Josef Broich, St. Lambertus Erkelenz, Kleiner Kirchenführer, Heimatverein der Erkelenzer Lande, 2008

Pfarrkirche und Gemeinde St. Lambertus in Erkelenz, Schriften des Heimatvereins der Erkelenzer Lande, Band 23, 2009

Stiftung Forschungsstelle Glasmalerei des 20. Jh. e.V.

Günter Salentin, Katholische Kirchengemeinde Kückhoven, Internetauftritt

Hinweisen möchte ich darauf, dass ich nichts bei WIKIPEDIA abgeschrieben habe, sondern ganz im Gegenteil einige meiner hier erstellten Texte auch dort und anderswo zu finden sind.


Die Bilder in den Innenräumen und auf eingegrenzten Grundstücken wurden aufgenommen und hier veröffentlicht mit freundlicher Erlaubnis der jeweiligen Hausrechtsinhaber.




















































 

Übersicht