In Borschemich. Der Ort blickt auf mehr als 1100 Jahre zu- rück und hieß im Jahre 898 "brismiki". Der erste Wortbe- standteil im Ortsnamen ist das aus der indoeuropäischen Wur- zel brid- stammende und vom Germanischen zum Althoch- deutschen verschobene bris- = Brücke (englisch: bridge). Der zweite Wortbestandteil ist indoeuropäisches meg, ger- manisches mek-ila und nie- derfränkisches mik-il = groß (englisch: big, lateinisch: mag-nus). Der von Roermond über Erkelenz kommende Kölner Heerweg führte über Borsche- mich. Gut möglich, dass es hier über eine große Brücke über die 'Köhm' und deren Niederung ging.

vorheriges BildÜbersichtnächstes Bild