Die Kirche hinter dem Lehrer- haus versteckt.

Sicher haben auch keltische Wörter nicht schon in vor- christlicher Zeit, sondern erst mit der Missionierung Ger- maniens durch irische Mön- che, die Ende des 6. Jahr- hunderts einsetzte, Eingang in unsere Sprache gefunden, so dass ein keltischer Ortsname nicht notwendigerweise auch eine keltische Siedlung belegt. In alten Urkunden vorgefundene Ortsnamen bedürfen daher in aller Regel der Interpretation, die genau richtig, völlig falsch oder ein Ergebnis dazwischen sein kann.

vorheriges BildÜbersichtnächstes Bild