Die Rochus-Kapelle an der Roermoner Straße wurde 1988 erbaut. Sie ersetzt eine Ka- pelle, die wenig weiter an der ehemaligen Wegegabelung Oerath / Gerderath gestanden hatte. Dort hatte sich ein Siechenhaus befunden, in dem Aussätzige (Seuchen) unter- gebracht waren. Da sie von allem ausgegrenzt wurden, waren sie aufs Betteln ange- wiesen, was an Wegegabe- lungen mehr Erfolg erwarten ließ als an einfachen Straßen.

vorheriges BildÜbersichtnächstes Bild