Das Alte Rathaus wurde an Stelle des bei dem großen Stadtbrand von 1540 zerstörten im Jahre 1546 erbaut. Es ist ein weißgetünchter Ziegelbau mit gotischen Elementen. Den marmornen Brunnen im Vor- dergrund errichtete man zur 650-Jahr-Feier der Stadtrechte 1976.

Mit den wohlgehüteten Linden vor dem Alten Rathaus hat es eine besondere Bewandtnis. Nach einer zur Herkunft des im Jahre 966 urkundlich als "herclinze" genannten Ortes vertretenen und nicht unbe- gründeten Meinung soll sich der Name nicht von einem römischen Gehöft herculentia- cum herleiten, wie überwie- gend vertreten wird, sondern althochdeutschen Ursprungs sein (6. bis 11. Jahrhundert n.Chr.), in dem sich das Wort linta = Linde findet.

vorheriges BildÜbersichtnächstes Bild