Der zweiflügelige Hochaltar aus dem Jahre 1896 schmück- te schon die im Zweiten Welt- krieg zerstörte Kirche und wurde erst in den letzten Jah- ren weitgehend restauriert und wieder aufgestellt. Oben auf dem Altar die Darstellung des Heiligen Lambertus, dem die Kirche geweiht ist. Er war Bischof von Maastricht (NL) und wurde 705 in Lüttich (B) ermordet. Seinen Namen als Patron findet man vielfach in fränkischem Gebiet. Nach al- tem Brauch wird der Altar - wie hier im Bild - für die Dauer der Advents- und der Fastenzeit geschlossen und erst zu den Festtagen Weihnachten und Ostern wieder geöffnet.

vorheriges BildÜbersichtnächstes Bild