Kirchen sind mit dem Chor nach Osten und mit dem Turm nach Westen ausgerichtet, so dass zur Tag- und Nacht- gleiche bei Frühlings- und Herbstbeginn die Sonne im Westfenster untergeht. Das trifft bei dieser Kirche nicht ganz zu, denn ihre Ost-Westachse ist im Westen etwas nach Süden gedreht, auf den Zeitpunkt der Winterson- nenwende (21. Dezember). Diese Aufnahme wurde an ei- nem 19. Dezember um 16.15 Uhr gemacht. Um 16.30 Uhr, in einer viertel Stunde also, würde die Sonne untergehen. Am Schattenwurf im Fenster lässt sich abschätzen, dass dies im Fenster erfolgen wird, während Westen bei 18.00 Uhr liegt.

vorheriges BildÜbersichtnächstes Bild